Elisabethenverein Böbingen / Rems e.V.

Café Belissima

Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz.

Jeden Mittwoch von 14:30 - 17:30 Uhr im Raum Hirtensteige im Seniorenzentrum Böbingen/Rems, Scheuelbergstr. 1

Fachliche Begleitung durch eine gerontopsychiatrische Fachkraft der Ökumenischen Sozialstation Rosenstein.

Nähere Infos erhalten Sie hier:  Flyer zum Download


Kunsttherapie mit Josephine Werner

In dieser Gruppe treffen sich Menschen mit Einschränkungen der Hirnleistung. Gäste sind herzlich willkommen. Voraussetzung ist lediglich die Freude am Gestalten und Malen.

Was können wir erreichen: Förderung und Erhalt von Fähigkeiten, Emotionale Entlastung, Entspannung, Persönliche Erfolgserlebnisse mit Anderen teilen, Lebensqualität bis zuletzt.

Wir treffen uns jeden Freitag von 10:00 - 11:30 Uhr im Seniorenzentrum Böbingen/Rems, Raum Gartenlaube.

Anmeldung bei der Geschäftsstelle belisa.

Bei Bedarf kann auch der Fahrdienst (OFD) des Elisabethenvereins bestellt werden.

Dauerkalender

Die kunsttherapeutische Gruppe hat farbenprächtige Bilder zu einem Kalender zusammengestellt. Der Kalender kann im Rathaus Böbingen bei Frau Christine Bart gegen 3,00 € bezogen werden. Es handelt sich um einen sog. Dauerkalender, der viel Raum für Notizen, wie z.B. die Geburtstage der Familie, bietet. Wir werden den Kalender auch beim Weihnachtsmarkt am 03.12.2017 an unserem Stand von Belisa anbieten.


Menschen mit Demenz im Museum

Gemeinsam mit Angehörigen gehen wir im Museum auf Entdeckungsreise. Die Geschichte, die sich in den einzelnen Bildern verbirgt, soll entdeckt werden.

Die Teilnehmer dürfen ihre Geschichte erzählen, das macht diesen Besuch in einem Museum zu ihrem persönlichen Erlebnis.

Haben Sie Interesse? Melden Sie sich an bei

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Zum nächsten Museumsbesuch werden Sie persönlich eingeladen.


Projekt "Eine Kommune macht technikfit"

Ein innovatives Projekt mit dem Partner Demenz-Support, einer renommierten Stiftung für Wissenstransfer in Sachen Demenz  in Stuttgart über die Dauer von 3 Jahren.

Ziel dieses Projektes ist es, die Akzeptanz von technischen Geräten, die im Alltag eingesetzt werden können, zu testen und auf deren Bedarf zu prüfen. Die meisten Menschen wollen alt werden, wenn möglich jedoch erst später und nicht gleich. Manchmal kommt es allerdings schneller als gedacht. Die Einschränkungen im Alltag und die Bedürfnisse der Menschen sind nicht immer gleichlaufend. Ziel dieses Projektes ist es, den Alltag mit technischen Hilfsmitteln zu erleichtern. Inzwischen sind viele Produkte auf dem Markt. Wir prüfen aber auch, welche kognitiven und motorischen Voraussetzungen beim Benutzer für die Inanspruchnahme dieser technischen Systeme notwendig sind.

Dieses Projekt wird als Modellprojekt vom  Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg großzügig finanziell unterstützt.

Zwischenzeitlich haben wir bei belisa Böbingen einen eigenen Produktkoffer mit den wichtigsten Geräten ausgestattet. Er wird bei allen Veranstaltungen regelmäßig vorgestellt, und anderen Veranstaltern auf Wunsch auch ausgeliehen.

Die Abschlussveranstaltung fand am 21. Januar 2017 im Bürgersaal der Gemeinde Böbingen unter dem Motto "belisa-Brunch - mit Spaß und Spiel" statt.

Das Ergebnis der wissenschaftlichen Untersuchung wurde der Öffentlichkeit vorgestellt.